IPhO 2014 : Resultate

Die 45. Internationale Physikolympiade fand dieses Jahr im 4500 km entfernten Astana statt, der Hauptstadt von Kasachstan.

Wie jedes Jahr bestand der Wettbewerb aus zwei Teilen, je 5 Stunden für die theoretische und praktische Prüfung. Zu Beginn mussten die Teilnehmer drei anspruchsvolle Probleme aus den verschiedensten Bereichen lösen: Thermodynamik eines idealen Gases, Bewegung eines Zylinders, Schwingungen einer Seifenblase oder dem Phänomen einer elektrischen Entladung in einem Gas.

Der experimentelle Teil bestand aus dem Studium optischer Phänomene wie der Veränderung der Lichtpolarisation durch ein Plastiklineal oder der Transmission durch ein Filter.


Die Schweiz wurde 2014 vertreten durch (von links nach rechts):

  • Sebastian Stengele, aus Rothrist/AG (Alte Kantonsschule, Aarau)
  • Barbara Roos, aus Dübendorf/ZH (MNG Rämibühl, Zürich)
  • Nikita Rudin, aus Corsier/GE (Ecole Moser, Genève)
  • Rafael Winkler, aus Mettauertal/AG (Alte Kantonsschule, Aarau)
  • Pieter Stas, aus Vandoeuvres/GE (Ecole Moser, Genève)

Unsere Teilnehmer haben ein ausgezeichnetes Resultat erreicht: Nikita Rudin und Pieter Stas erhielten eine Ehrenmeldung, Barbara Roos brachte eine Bronzemedaille nach Hause, und Sebastian Stengele und Rafael Winkler wurden mit einer Silbermedaille ausgezeichnet!

Wir gratulieren den Teilnehmern nicht nur für die Einzelleistungen, sondern auch für das Teamresultat!


Nikita_Rudin_Pieter_Stas
Nikita Rudin und Pieter Stas, Ehrenmeldungen

Barbara_Roos
Barbara Roos, Bronzemedaille

Sebastian_Stengele_Rafael_Winkler
Sebastian Stengele und Rafael Winkler, Silbermedaillen

Silver_Medal