IPhO 2011– Harmony in Physics

Bangkok - Zwischen dem 10. und 18. Juli fand in der Hauptstadt Thailands die 42. Internationale Physikolympiade (IPhO) unter dem Motto Harmony in Physics statt. Die thailändische königliche Familie und die Chulalongkorn Universität in Bangkok empfingen Vertreter von 84 Ländern und unterhielten sie mit Ausflügen in der Hauptstadt sowie kulturellen Vorführungen.

Während des theoretischen Tests mussten die Schüler drei Aufgaben zum Thema Klassische Physik lösen. Im speziellen zu den Gravitationsgesetzen in einem Dreikörper-Problem, zur Thermodynamik von Seifenblasen und zur Elektrodynamik, mit der sich das Streuungsverhalten zwischen Atomen und Ionen beschreiben liess.

Während des fünfstündigen Experiments mussten die Teilnehmer eine digitale Schublehre nachbauen sowie ein mechanisches Problem lösen. Das Ziel war es, die Position und die Masse einer kleinen Kugel innerhalb eines Zylinders zu bestimmen.

Die Schweiz wurde heuer von diesen fünf Teilnehmern vertreten (von links nach rechts):

  • Sebastian Käser,
    aus Gurzelen (Gymn. Thun Schadau, BE)
  • Dominic Schwarz,
    aus Teufen (Kantonschule Trogen, AR)
  • Jean-François Pinazza,
    aus Lonay (Gymnase de Morges, VD)
  • Thanh Phong Lê,
    aus Crissier (Gymnase du Bugnon, site de Sévelin, VD)
  • Sylvain Hauser,
    aus Moutier (Gymn. français Bienne, BE)

Wir gratulieren Jean-François Pinazza zu seiner Bronzemedaille sowie Dominic Schwarz und Thanh Phong Lê zu ihren Honorable Mention.